Skip to main content

Hamburger Orgelsommer St. Katharinen Abschlusskonzert

Kategorie: Stiftung Johann Sebastian, Veranstaltung, Kirchenmusik
Startdatum: Samstag, 12. September 2020, 18:00 Uhr
Ort: St. Katharinen

„J.S. Bach zu Besuch in Hamburg – 1720 / 2020“

Das traditionelle gemeinsame Eröffnungskonzert aller Hauptkirchen-Organisten konnte corona-bedingt im Juni leider nicht stattfinden und wird deshalb als Abschlusskonzert nachgeholt. Das Programm widmet sich noch einmal dem Motto des diesjährigen Orgelsommers in St. Katharinen, J.S.Bachs Hamburg-Besuch vor 300 Jahren und seiner Begegnung mit dem damaligen Katharinen-Organisten Johann Adam Reincken, der von Bachs Improvisationskunst so beeindruckt war. Bach erwies seinerseits Reincken seine Reverenz mit der Wahl seiner Improvisationsthemen: den Choral „An Wasserflüssen Babylon“ hatte Reincken selbst in einer berühmten Fantasie vertont, als Fugenthema wählte Bach ein Volkslied aus Reinckens niederländischer Heimat. Im Konzert hören wir Bachs spätere Kompositionsfassungen neben Musik von Reincken selbst und dem mit ihm befreundeten Dietrich Buxtehude, dem anderen großen norddeutschen Vorbild für Bach.

Anne-Katrin Gera (St. Nikolai)
Dieterich Buxtehude (1637-1707)
Praeludium in E BuxWV 141

Thomas Dahl (St. Petri)
Improvisation (als Vorspiel)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
„An Wasserflüssen Babylon”,  a 5 parti con 2 tastiere e pedale doppio BWV 653b

Jörg Endebrock (St. Michaelis)
Johann Adam Reincken (1623/43?-1722)
Toccata in G

Eberhard Lauer (Dom St. Marien)
Dieterich Buxtehude (1637-1707)
„Te deum“ BuxWV 218

Gerhard Löffler (St. Jacobi)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Fantasia in g BWV 542

Andreas Fischer (St. Katharinen)
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Fuga in g BWV 542
 

Preise E | Preisübersicht